ASP - Association of Surfing Professionals

In Deutschland immer noch eine Randsportart, entwickelte sich Wellenreiten in den Vereinigten Staaten von Amerika und Australien zum Profisport und Industrie mit Umsätzen von mehreren hundert Millionen Dollar im Jahr. Die Association of Surfing Professionals, kurz ASP führt rund um den Globus Contests und Ausscheidungswettkämpfe durch. Dabei treten in der World Champion Tour (WCT) die 45 besten Surfer der Welt in zehn Turnieren auf allen Kontinenten gegeneinander an. Der letzte Contest der World Championship Tour wird traditionell Ende Dezember beim Billabong Pipeline Masters auf Hawaii ausgetragen. In der World Qualifying Series (WQS) qualifizieren sich die besten Surfer für die WCT, wobei die schlechtesten Wellenreiter aus der WCT in die WQS absteigen. Das Bild zeigt den Star der Szene, den neunmaligen Weltmeister Kelly Slater beim Quiksilver Pro in Frankreich.