Das Anpaddeln der ersten Welle

Um eine Welle abreiten zu können, musst du Sie im Entscheideinen Moment anpaddeln. Dazu gehört die richtige Lage am Peak im Line up. Dort wo die Welle Ihren steilsten und energiereichsten Punkt erreichen, um anschließend in sich zusammen zu brechen, ist dein Platz. Auf dem Bild siehst du eine Welle in Indonesien, die natürlich viel zu groß für Anfänger ist. Trotzdem kann man gut erkennen wo die Welle ihren steilsten Punkt hat. Liegst du also in der Mitte, dort wo die Welle anfängt zu brechen, wäre es für dich schon zu spät und du würdest von Wassermassen begraben. Der richtige Platz wäre in diesem Fall am äußeren Teil der Welle, dort wo sie sich gerade aufbaut. In den folgenden Schritten erklären wir den ganzen Ablauf des anpaddeln.

  • Du manövrierst dein Surfbrett in Fahrtrichtung, also so dass die Welle sich hinter dir und deinem Brett aufbauen kann.
  • Mit dem Schulterblick verfolgst du, wie weit die Welle noch entfernt ist und wie hoch sie sich aufgebaut hat.
  • Du wechselst ins Hohlkreuz und fängst an mit Paddelzügen Geschwindigkeit aufzunehmen.
  • Die Welle hat dich erreicht und drückt das Ende deines Surfbrettes hoch. Dies ist der entscheidende Moment. Hier muss du ins gleiten kommen. Verlagere mit der Brust und deinem Hohlkreuz das Gewicht auf den vorderen Teil deines Brettes und paddele mit kräftigen Zügen weiter.
  • Das Brett kommt ins gleiten und du hast es geschafft. Die Welle schiebt dich und dein Surfboard nun von alleine. Als Anfänger kannst du jetzt in der Adler Position die Welle abreiten.