Backside Tail Slide

Beim Backside Tail Slide gleitet der Wellenreiter mit dem hinteren Ende seines Surfboards über den Wellenkamm. Der Surfer fährt einen Turn an den oberen Teil der Welle und verlagert frühzeitig sein Gewicht auf die Frontside. Dabei übersteuert er sein Brett mit dem hinteren Fuß um mindestens mehr als neunzig Grad, in dem er auf die Frontside des Tails mehr Druck ausübt. Die Finnen stellen sich quer zur Welle und das Brett verliert an Stabilität im Wasser. Das Surfboard fängt an zu sliden. Jetzt verlagert der Surfer sein Gewicht nach vorne um das Brett abzufangen und zurück in die Welle zu fahren.