Wellenreiten in Deutschland

gute Bedingungen auf Sylt

Deutschland bietet mit der Insel Sylt, Teile der Ostsee und Flusswellen wie zum Beispiel dem Münchener Eisbach im Englischen Garten, gute bis mittelmäßige Bedingungen zum Wellenreiten. Konstante Bedingungen findet Ihr leider nur auf Sylt oder auf der Flusswelle im Eisbach.

Um konstant Wellenreiten zu gehen, gibt es in Deutschland nur ein kleines Fleckchen - der schmalen Insel Sylt in der Nordsee. Hier laufen die Wellen ein paar Tage im Monat um mit dem Longboard oder auch Shortboard Wellen abzureiten. Bekannte Surfspots auf Sylt sind der Brandenburger Strand, Sturmhaube Kampen, Hörnum oder die Kartoffelkiste. Wer also Wellenreiten will und nicht soweit Reisen will, muss mindestens die Reise nach Sylt antreten. Mit der Regionalbahn erreicht Ihr Westerland auf Sylt in vier Stunden von Hamburg.

Im übrigen Deutschland erreichen die Swells die flachen Küsten des Wattenmeeres an der Nordsee nicht. Auch die Ostsee eignet sich nur bei starkem Sturm aus Ost bzw. Nordost für ein paar Tage im Jahr um surfen zu gehen. Eine bunte Wellenreitszene hat sich dagegen rund um den Eisbach in München entwickelt. Der Bach durch den Englischen Garten eignet sich hervorragend um Wellenreiten zu lernen. Viele gute Surfer kommen daher untypischer Weise aus dem Freistaat Bayern.

Die wenigen Surfspots auf Sylt und an der Ostsee findet Ihr in unserem Surf Atlas.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson

Travel Information:
Camps in der Gegend - Spots in der Gegend - Artikel über die Gegend

Camps in der Gegend