O’NEILL Cold Water Classic Tag zwei

‘CLASSIC BRIMS’ feuerte aus allen Rohren

30. April 2009 - Thurso, Schottland – Die Vorhersage eines „klassischen Brims“ Tages von Local Andy Bain bewahrheitete sich am zweiten Tag der O’Neill Cold Water Classic Schottland by Swatch. Andy: „Es laufen drei Fuß hohe Wellen herein die an der Felskante anfangen zu brechen....

Dazu weht ein leicht ablandiger Wind der die Wellenlippe ein wenig bremst und so die Chance auf die eine oder andere Barrell vergrößert.“ Und die Surfer enttäuschten nicht an diesem frischen Tag an der schottischen Nordküste beim ASP WQS 6 Star Prime Event. Als einer der Ersten im Wasser schlug der legendäre Hawaiianer Sunny Garcia, ASP Weltmeister im Jahr 2000 den einheimischen Surfer Mark Cameron aus dem Rennen - und das obwohl Sunny Anfang des Jahres an beiden Knien operiert worden war.

“Meine Knie schmerzen noch”, so Sunny : „Aber es hat Spaß da draußen gemacht. Ich hatte ein paar kleine Barrels und ich genieße es wieder in Schottland zu sein. Ich war letztes Jahr schon hier und hatte eine fantastische Zeit.“

Die beiden besten Leistungen an diesem Tag kamen von dem 22 Jahre alten Australier Jay Davies der die höchste Punktzahl in einem Heat erreichte und dem Australier Luke Munroe. Der ehemalige ASP World Tour Surfer holte sich mit 8.67 Punkten die beste Welle des Tages.

“ Das ist einer meiner Lieblingsplätze auf der Tour. Ich freue mich das ganze Jahr auf den Event. Es ist klasse mal etwas völlig anderes zu erleben und Brims Ness ist eine weltklasse Welle und hoffentlich werden wir auch noch Thurso East erleben dürfen.“

Nach dem ersten Event Tag und den ersten zehn, der insgesamt 128 Heats, auf dem Wasser ist es Zeit sich die Vorhersage anzuschauen.

Wenn Big Wave Surfer Mark Mathew anfängt sich für einen Swell zu begeistern dann weißt du, hier geht es um etwas Besonderes.

Mark: „Für Samstag sieht es immer noch sehr gut aus. Die Karten haben sich nicht geändert und wenn das so weitergeht wird es wirklich groß werden.“

Owen Wright – momentan auf Platz eins der aktuellen WQS Rangliste freut sich darauf seinen Heat in den kalten aber großen Wellen austragen zu dürfen.

Owen: „Brims ist eine fette Welle. Und Thurso East ist auch richtig gut so weit ich davon gehört habe. Diese Wellenvorhersage sollte Allen das bringen, was sie sich wünschen. Ich bin zum ersten Mal in Schottland. Das ist der kälteste Platz an dem ich bisher war, und das kälteste Wasser in dem ich je gesurft bin. Auch wenn die meisten Leute sagen die Kälte macht keinen Spaß stört es mich wenig. Es ist einfach neu für mich und spannend.“

Owen: „Ich bin hier hin gekommen weil mir der Event in Tasmanien sehr gut gefallen hat. Das mobile Format war klasse. Wir hatten jeden Tag gute Wellen. Und dann winken ja am Ende noch mal 50.000 Dollar für den Sieg in der Overall Rangliste der Cold Water Classic Serie“.

Mit dem Erreichen des Halbfinales in Tasmanien und einem guten Abschneiden hier in Schottland wäre er auf einem guten Weg an die Spitze der Cold Water Classic Rangliste.

Der nächste mögliche Start ist Morgen früh am 1. Mai 2009 um 9 Uhr.

Klickt auf: www.oneill.com/cwc/scotland für die täglichen Höhepunkte und alle News.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson

Travel Information:
Camps in der Gegend - Spots in der Gegend - Artikel über die Gegend

Camps in der Gegend