Kelly Slater gewinnt Hurley Pro 2011

Rookie Owen Wright weiter in Top Form

LOWER TRESTLES, California / USA (Mittwoch,den 21.September 2011) - Kelly Slater gewinnt nach 2010 wiederholt den Hurley Pro in Lower Trestles an der Westküste der USA. Anders als beim Quiksilver Pro in New York konnte der zehnfache Weltmeister das Finale gegen Owen Wright mit 17.50 zu 16.74 Punkten für sich entscheiden.

Video Kelly Slater gewinnt Hurley Pro 2011

Kelly Slater baut mit seinem zweiten Sieg innerhalb von vier Wochen seine Führung im Kampf um die Weltmeisterschaft weiter aus. Im Halbfinale des Hurley Pro standen mit Owen Wright, Julian Wilson und dem Brasilianer Heitor Alves gleich drei Rookie´s unter den letzten vier. Doch gegen den Altmeister Slater scheint kein Kraut gewachsen, im Finale surfte sich der US Amerikaner nach dem Quiksilver Pro Gold Coast und dem Billabong Pro Tahiti zum dritten Sieg der aktuellen ASP World Championship Tour.

Nach vier Tagen Contest surfen an der Westküste der USA, kommt der ASP Zirkus zum Quiksilver Pro France und dem Rip Curl Pro Peniche Anfang Oktober endlich nach Europa.

HURLEY PRO AT TRESTLES FINALE:

1 – Kelly Slater (USA) 17.50
2 – Owen Wright (AUS) 16.74

HURLEY PRO AT TRESTLES HALBFINALE:

SF 1: Kelly Slater (USA) 18.40 def. Heitor Alves (BRA) 16.57
SF 2: Owen Wright (AUS) 14.74 def. Julian Wilson (AUS) 10.04

HURLEY PRO AT TRESTLES VIERTELFINALE:

QF 1: Heitor Alves (BRA) 12.77 def. Adriano de Souza (BRA) 12.50
QF 2: Kelly Slater (USA) 17.60 def. Josh Kerr (AUS) 11.07
QF 3: Owen Wright (AUS) 15.67 def. Mick Fanning (AUS) 15.67
QF 4: Julian Wilson (AUS) 18.23 def. Joel Parkinson (AUS) 14.93

HURLEY PRO AT TRESTLES ROUND 5 RESULTS:

Heat 1: Heitor Alves (BRA) 12.74 def. Taj Burrow (AUS) 9.80
Heat 2: Josh Kerr (AUS) 15.27 def. Jeremy Flores (FRA) 12.97
Heat 3: Mick Fanning (AUS) 18.23 def. Damien Hobgood (USA) 10.27
Heat 4: Julian Wilson (AUS) 15.67 def. Adrian Buchan (AUS) 12.37

WELTRANGLISTE ASP WORLD TOUR 2011:

1 – Kelly Slater (USA) 44,950 pts.
2 – Owen Wright (AUS) 39,900
3 – Joel Parkinson (AUS) 35,400
4 – Adriano de Souza (BRA)31950
5 – Josh Kerr (AUS)30,800
6 – Taj Burrow (AUS) 29,250
7 – Mick Fanning (AUS)28,200
8 – Jordy Smith (ZAF)27,500
9 – Jeremy Flores (FRA)23,700
10 – Michel Bourez (PYF) 22,250

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson