Kelly Slater gewinnt den Quiksilver Pro France 2012

Parkinson übernimmt die Führung im Kampf um die Weltmeisterschaft

Kelly Slater siegt am Freitag morgen beim Quiksilver Pro in Frankreich und setzt seine Siegesserie fort. In einem spannenden Finale schlug der US Amerikaner seinen Landsmann Dane Reynolds mit 17.26 zu 14 Punkten. La Graviere zeigte der Welt spätestens zum Viertelfinale am Donnerstag, warum die Beachbreaks rund um Hossegor zu den besten der Welt zählen.

Dane Reynolds, John John Florence, Kelly Slater und Joel Parkinson durften nach einem erstklassigen Contest Tag am Donnerstag und Ihren Siegen in den Quartefinals am frühen Freitag morgen erneut ins Wasser. In sauberen 1.5 m hohen Wellen konnten die Semifinals kurz nach dem ersten Call gestartet werden. Am Ende stand einmal mehr der elfache Weltmeister Kelly Slater ganz oben auf dem Treppchen. Parkinson übernimmt mit seinem Einzug ins Halbfinale die Führung in der WCT.

Der Zirkus zieht nun weiter nach Portugal, wo vom 10. bis 21.Oktober 2012 der Rip Curl Pro Portugal auf die besten Wellenreiter der Welt wartet.

QUIKSILVER PRO FRANCE FINALE:
1 – Kelly Slater (USA) 17.26
2 – Dane Reynolds (USA) 14.00

QUIKSILVER PRO FRANCE HALBFINALE:
SF 1: Dane Reynolds (USA) 15.70 def. John John Florence (HAW) 15.60
SF 3: Kelly Slater (USA) 12.27 def. Joel Parkinson (AUS) 10.93

CURRENT ASP WCT TOP 5:

  1. Joel Parkinson (AUS) 46,200 pts
  2. Kelly Slater (USA) 45,450 pts
  3. Mick Fanning (AUS) 43,000
  4. John John Florence (HAW) 39,150 pts
  5. Taj Burrow (AUS) 31,900 pts
Aufkleber sce minimal Jeff Johannson