Julian Wilson gewinnt Quiksilver Pro Portugal 2011

Gabriel Medina wird mit 12.83 Punkten zweiter

RIBEIRA D’ILHAS/ERICEIRA, Portugal (Sonntag,den 19.Juni 2011)- Der Australier Julian Wilson gewinnt am Sonntagnachmittag den Quiksilver Pro in Ericeira. Wilson schlug im Finale den Brasilianer Gabriel Medina aus Brasilien mit 19.37 zu 12.83 Punkten. Über den gesamten Contest zeigte sich Poseidon den Wellenreitern wohl gesonnen.

Verdient standen am Sonntagnachmittag die Surfer Julian Wilson aus Australien und der Brasilianer Gabriel Medina im Finale des Quiksilver Pro in Portugal. Am weltbekannten Surfspot Ericeira in der nähe von Lissabon surften sich die beiden Young Guns im Laufe der Woche in Top Form und lieferten sich ein spannendes Finale in 3 bis 4 Fuss hohen Wellen.

Wilson erwischte dabei die besseren Wellen und konnte sich klar gegen Medina durchsetzen. Mit starken Cut Backs und Floatern zeigten die Regular Footer Ihr können. Der Favourit und ASP World Tour Surfer Jeremy Flores verlor seinen Heat deutlich im Halbfinale gegen den Brasilianer Medina mit 17.00 zu 13.67 Punkten. Wilson schmiss den ebenfalls aus Brasilien stammenden Miguel Pupo mit 17.04 zu 11.37 aus dem Tunier.

Der deutsche Local Nicolaus von Rupp und Tiago Pires konnten sich an Ihren Home Spot nicht beweisen und mussten frühzeitig die Segel streichen. Mit dem Quiksilver Pro ist die europäische Contest Saison eröffnet. Es folgen der Roxy Pro in Biarritz im Juli, der Quiksilver Pro Ende September in Frankreich und der Rip Curl Pro Mitte Oktober in Portugal.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson