Wellenreiten auf Fuerteventura

das ganze Jahr perfekte Bedingungen zum surfen!

Die zweitgrößte Insel der Kanaren Fuerteventura bietet mit seinem angenehmen Klima das ganze Jahr beste Voraussetzungen um Wellenreiten zu lernen. Die Insel des "ewigen Frühlings" bietet von Morro Jable im äußersten Süden bis in den Norden nach Corralejo optimale Bedingungen zum surfen und eine Vielzahl an unterschiedlichen Surfspots und Surfcamps.

110km westlich gelegen von Marokko erstreckt sich mitten im Atlantik, mit einer Fläche von 1700 Quadratkilometern die zweitgrößte Insel der Kanaren - Fuerteventura. Das ganze Jahr kann hier gesurft werden, ob in Morro Jable im Süden, Costa Calma an der Ostküste, La Pared ,El Cotillo und natürlich Corallejo im äußersten Norden. Fast in jedem Ort auf Fuerteventura haben sich Surfcamps und Wellenreitschulen angesiedelt.

Das Zentrum des Wellenreitens liegt an der North Shore im Norden und den Riffen und Beachbreaks im Süden der Insel. Von Morro Jable erreicht man schnell alle Surfspots an der Südspitze und der Mitte von Fuerteventura - hier locken von Oktober bis Mai leere Line ups und perfekt rechts und links laufende Wellen. Das alte Fischerdorf Morro Jable liegt direkt neben dem Ort Jandia, der mit seinem traumhaften Strand und einem quirligen Nachtleben auch bei nicht Surfern ein beliebtes Urlaubsziel ist. Der Strand und die Wellen am Leuchtturm von Jandia (bekannt auch als Surfspot Cruz Roja) eignen sich perfekt für Anfänger und ist zudem einer der bekanntesten Surfspots der Kanarischen Inseln! Weil der Süden lange als Geheimtipp galt und von der Northshore 1,5 h Autostunden entfernt ist, findet Ihr hier immer noch Secret Spots.

Im Video surft Nico von Rupp im Süden von Fuerteventura. Unter anderem den Beachbreak Cruz Roja in Jandia und die Riffe an der Südspitze!

Sollte einmal an einem Surfspot die Wellen und der Wind nicht nach euren Wünschen sein, fahrt Ihr einfach mit dem Auto zum nächsten Spot. Die besten Surfspots auf Fuerteventura sind Derecha de los Alemanes, Punta Blanca, Spew pits, Suicidios, The Bubble, Mejillones,El muelle, Las Salinas im Süden und natürlich Los Lobos. Weiterhin gibt es auf der ältesten Insel der Kanaren so manche Sehenswürdigkeit! Die weitläufigen Dünen im Norden von Fuerteventura sowie der Traumstrand von Cofete im Südosten der Insel sind ein absolutes Highlight in jedem Surfurlaub! Aber auch die weitläufigen Strände im Osten oder die Steilküsten im Westen sind einen Besuch wert....

Fuerteventura ist ca.100 km lang und misst an der breitesten Stelle 34km und an der schmalsten auf der Höhe von La Pared gerade mal 5km. Ob Riffe oder Sandbänke - Fuerteventura bietet an jeder Stelle optimale Surfspots um surfen zu lernen.

Günstige Hin-und Rückflüge findet Ihr mit Ryanair ab Bremen, Düsseldorf, Frankfurt etc. schon ab 120 €.

Mehr Informationen für euren Surfurlaub und über deutschschprachige und internationale Wellenreitcamps sowie Surfcamps und Surfschulen auf Fuerteventura findet ihr in unser Surfcamp Übersicht.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson

Travel Information:
Camps in der Gegend - Spots in der Gegend - Artikel über die Gegend

Camps in der Gegend

Surfkurse und Surfcamps bieten wir euch im Süden Feurteventuras in La Pared, in der Näher der Costa Calma und in Jandía am Leuchtturm

Watersports Fuerteventura

Zusammen im Team lernen wir die Welt des Surfens und die Faszination kennen. Wir fahren mit dir nach La Pared oder zum Lighthouse in Jandia, Fuerteventura

0.0 Keine Bewertung Spanien
Line Up Surf Camp Fuerteventura

Line Up surf camp Fuerteventura

Learn to surf in Corralejo!

0.0 Keine Bewertung Spanien

Soul Surf Fuerteventura

Unser Surfhouse ist kein typisches Surfcamp. Es ist ein Ort für Ruhe, Entspannung und dem richtigen Ausgleich nach dem Surfen.

0.0 Keine Bewertung Spanien
Planet Surf Camp Fuerteventura

Planet Surf Camp Fuerteventura

Perfect waves 356 days a year in Corralejo

0.0 Keine Bewertung Spanien