Vans Six in the Mix 2013 in Dänemark

Kieler Moritz Martin holt den Gesamtsieg

Der Event gehört mittlerweile zum Herbst wie die Stürme und der Swell an der Nordsee. Er ist fester Bestandteil der nordischen Surfszene und Erfinder Angelo Schmitt, langjähriger Vans Teamfahrer und Sylter Surf-Urgestein, machte es auch unter den schwierigen Umständen zu einem Surf-Erlebnis der besonderen Art.

Der Forecast für Dänemark hielt was er versprach und so fand der 5. Six in the Mix 2013 bei perfekten Bedingungen statt. Doch die Vorhersage für Nørre Vorupør sah lange Zeit sehr unsicher aus. Als dann Contest-Director Angelo Schmitt den Call machte, konnten nur die hartgesottenen Surfer spontan an die dänische Küste aufbrechen.

Die geladenen Teilnehmer Moritz Martin, Joel Aufenfehn, Ole Lietz, Clemens Schmidt, Severin Bernreuther und Stefan Parr trafen am Samstag auf perfekte Bedingungen. Das Windloch zwischen den beiden Stürmen bot cleane Nordsee-Lines und die besten Bedingungen in der fünfjährigen Geschichte des Six in the Mix.

In einer über 3,5-stündigen Session musste jeder Surfer jedes der sechs verschiedenen Boards surfen und so seine Skills unter Beweis stellen. Der Quiver des Six in the Mix bestand in diesem Jahr aus:

  1. Einem traditionellen Log 9'2" aus den 60-gern
  2. Dem Double Ender 7'4" von Andy Niblas, straight vom Vans Duct Tape Invitational aus Frankreich 2012
  3. Tom Wegeners Foam Alaia 6'2"
  4. Nordens Patriot mit Bonzer Setup 6'4"
  5. Nordens Baracuda 6'4"
  6. Nordens Skate 5'10"

Checkt das Video und die Fotos anbei von diesem einmaligen Event, der auch unter schwersten Bedingungen den Spass & die Kreativität am Surfen verkörpert!

Gesamtsieger wurde der Kieler Moritz Martin, der auf allen Brettern souverän surfte und die gesamte Session mit viel Elan durchpowerte. Moritz wurde mit einem handgeschnitzten Pokal und jede Menge Vans Stuff belohnt.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson