Sally Fitzgibbons gewinnt Subaru Pro in Neuseeland

zweiter Sieg nach Rip Curl Pro Bells Beach

TARANAKI, New Plymouth/Neuseeland (Samstag, den 30.April 2011) – Nach Ihrem Sieg beim Rip Curl Pro Bells Beach in Australien, gewinnt Sally Fitzgibbons auch den 2.Stopp der ASP World Tour in Neuseeland. Stephanie Gilmore landete auf einen schlechten neunten Platz.

Mit Ihrem Sieg in Neuseeland untermauert die 20 jährige Australiern Ihren Anspruch auf den Weltmeistertitel im Wellenreiten 2011.In schlechten Wellen über die gesamte Contest Woche zeigte sich Sally Fitzgibbons gestoked:

“This means the world to me, I’m so stoked to get a win here in New Zealand,” meinte Fitzgibbons. “Last year I got runner-up so to take the win today is extra special.”

Sally wurde für Ihren Mut belohnt, einen Peak zu wählen der etwas Abseits lag. Fitzgibbons zeigte sich Zufrieden über Ihre Leistung und freut sich auf den nächsten Event:

“I think its great to be able to showcase some of the things I’ve been working on, I feel good and I’ve definitely got a lot more to give, that’s the exciting thing! I can’t wait for the next event!”

Die viermaliege Weltmeisterin Stephanie Gilmore, ebenfalls Australien, beendete den Contest als neunte.

TSB Bank Women’s Surf Festival Ergebnisse

Finale:
Sally Fitzgibbons (AUS) 16.00 def Carissa Moore (HAW) 8.86

Halbfinale:
Heat 1: Carissa Moore (HAW) 14.50 def Tyler Wright (AUS) 9.67
Heat 2: Sally Fitzgibbons (AUS) 13.34 def Coco Ho (HAW) 0.80

Viertelfinale
Heat 1: Tyler Wright (AUS) 14. 50 def Pauline Ado (FRA) 11.50
Heat 2: Carissa Moore (HAW) 13.77 def Courtney Conlogue (USA) 13.10
Heat 3: Sally Fitzgibbons (AUS) 15.67 def Chelsea Hedges (AUS) 13.40
Heat 4: Coco Ho (HAW) 13.40 def Paige Hareb (NZ) 8.73

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson