Quiksilver German Championships in Mimizan

Die Zusammenkunft der deutschen Surfelite 2009

Die 14. Deutsche Meisterschaft im Wellenreiten (DM) startet nun zum zweiten Mal unter dem Titel Quiksilver German Champs: Vom 10. bis zum 18. Oktober 2009 trifft sich die deutsche Surferszene erstmalig in Mimizan, einer der bekanntesten Surfspots Europas.

Die neue Location liegt wieder an der französischen Atlantiküste, die aufgrund inkonsistener Wellenbedingungen im Heimatland traditionell Schauplatz der DM ist. Das Hauptevent des Deutschen Wellenreit Verbands (DWV) vereint nicht nur die deutsche Surfelite an einem Spot, sondern ist das bedeutendste Treffen der deutschen Wellenreiter schlechthin.Nicht nur den 250 Startern, sondern auch den zahlreich erwarteten Besuchern, wird ein großes Rahmenprogramm mit Parties, Beach-Life, Surfflohmarkt, Foto- und Videoshows und Meer geboten.

Verlosung

Bis zur Meisterschaft verlost der DWV auf surf-dwv.com jede Woche zwei Eventtickets. Damit bekommt der Gewinner ein Bändchen, mit dem nicht nur sämtliche Kurtaxen und Securitykosten abgedeckt sind, sondern neben freiem Eintritt zu den Konzerten und Parties das offizielle QGC 2009 Goodybag - prall gefüllt mit Event T-Shirt, Event-Poster, Stickern und weiteren Überraschungen unserer Partner.

Die Starterklassen

Erwartet werden 250 Teilnehmer in den Klassen Open, Open Women, Junioren (unter 18 Jahre), Senioren (ab 28 Jahre), Masters (ab 35 Jahre), Bodyboard Open, Bodyboard Women, Longboard Open, Longboard Women. Aufgrund der wachsenden Starterzahl wurden die bisherigen Klassen um Juniorinnen, Cadets (unter 16 Jahre) und Grand Masters (ab 40 Jahre) erweitert.Der höchstplatzierte Surfer, der nachweislich ganzjährig in Deutschland lebt, erhält die Sonderwertung „Local Hero“ und eine Wildcard für die Nationalmannschaft. Ebenfalls neu in diesem Jahr ist die Vereinsmeisterschaft, bei der die Surfclubs in Deutschland in gemischten 4er-Teams gegeneinander antreten.

Die Starter

Zu den Favoriten in diesem Jahr gehören unter anderem Nico von Rupp, amtierender Deutscher Meister der Klassen Open und Juniors, Thomas Schmidt, Gerry Schlegel, Paul Grey, Tim Schubert, die Geschwister Sonja und Janni Hönscheid, Eva Kreyer, Carla Twelkemeier, Max Reuter, Uli Scherb und und und. Lässt der Tourplan von Deutschlands erfolgreichstem Surfer es zu, können wir auch Marlon Lipke zu den Startern zählen! Die Wertung Egal ob Shortboarder/in, Longboarder/in oder Bodyboarder/in, jeder soll radikale und vor allen Dingen kontrollierte Manöver in der kritischen Sektion der Welle surfen. Nicht die Anzahl der Manöver stehen im Vordergrund, sondern wie und mit welcher Variation Manöver gefahren werden. Das Niveau der Deutschen ist hoch und auch in diesem Jahr hofft der DWV auf spektakuläre Heats und jede Menge Wettkampfspaß. Ein ausführliches Presskit mit näheren Informationen zu Location, Event, Contest, Starterklassen, Favoriten, Wertung und Entertainment folgt in den nächsten Tagen.

Quelle und Text: DWV | Karla Stanek

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson