QGC in Mimizan - Die ersten Finalisten stehen bereits fest

heute startet das Finale!

Während in Deutschland bereits der erste Schnee fiel, begrüßte uns die französische Atlantikküste am vierten Contest-Tag mit strahlendem Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und cleanen Bedingungen. Leider waren die Wellen noch etwas klein, was den Starten den Wettkampf erschwerte.

Aber die Luft wird nach oben bekanntlich dünner – und das Niveau der antretenden Surfer somit immer höher: Die Zuschauer bekommen trotz allem viele gute Manöver zu sehen und wieder ein paar neue Namen, die sich unter altbekannten behaupten.

Der fünfte Tag endete bereits um 12.30 Uhr, da die kleinen Wellen nur noch die Longboard Repercharges zuließen. Dies war für Quiksilver und den DWV Anlass, an einem sonnigen Tag die Journalisten vor Ort live und am Surfen teilhaben zu lassen: Niemand anderes als die Top-Surfer Janni und Sonni Hönscheid sowie Tao Schirmacher gaben den
Pressevertretern einen exklusiven Surfkurs am Contest-Strand von Mimizan!

Richtig spannend wird es am heutigen Tag: Die letzten Heats der Repercharge laufen bereits und am Nachmittag werden voraussichtlich die ersten Finalläufe starten! Auf www.qgc2009.de lässt sich der Contest live verfolgen!

Highlights

Open Women
In einem spannenden Heat folgt die Newcomerin Charlene Thoms der amtierenden Meisterin Sonni Hönscheid ins Finale und überrundet hierbei auch deren kleine Schwester Janni. Longboard Women Headjudge Carla Twelkemeier sorgt in diesem Heat für Überraschung: Obwohl sie kleinere Wellen anstartet, erzielt sie mit kontrollierten und schön ausgeführten Longboard-Manövern die beste Punktzahl des Heats verweist damit die achtfache Deutsche Meisterin SonniHönscheid auf den zweiten Platz.

Longboard Men
Severin Clasen und Thommi Schmidt beschritten wie erwartet mit sicheren Turns ihren Weg ins Finale. Die Repercharge der Männer wurde von so manchem Zuschauer als „spannendster Heat der DM“ bezeichnet: Frithjof Gauss, Adrian Siebert und Dieter Gerards lieferten sich mit innovativen und progressiven Manövern ein spektakuläres Rennen, in demFrithjof knapp ausschied.

Open Class
Ähnlich spannend wie bei den Longboardern ging es auch in der Open Class zu: Top Favoriten Ricardo Lange und Paul Grey surfen sich mit radikalsten Manöver in Richtung Finale. Doch im Halbfinale schickt der Junior Eduardo Niederlechner Paul Grey in die Hoffnungsrunde. Eduardo hat sich in dieser Meisterschaft sowohl für’s Junioren- sowie Open Class-Finale qualifiziert.

Cadets
Schon wieder schaffte unser Newcomer aus Ecuador, Arne Bergwinkl, mit 17 Punkten die Tageshöchstwertung. Überflüssig zu erwähnen, dass er auch in der Kategorie Junioren im Finale steht.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson