DWV Workshop - Regierungswechsel, Tatendrang und großartige Aussichten

Walk Your Talk – 20. und 21. Februar 2010

Das letzte Kölner Wochenende stand ganz unter dem Zeichen des Surfens, vor allem der Wellenreiter in Deutschland. Unter dem Motto „WALK YOUR TALK“ gab es ein konstruktives Zusammenkommen: So bot sich jedem die Möglichkeit, sich im Rahmen unseres Workshops zu engagieren und in der Mitgliederversammlung von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

An beiden Tagen war das Jugendzentrum in Weiden mit über 20 Aktivisten gefüllt. Große Veränderungen gab es vor allen Dingen im Präsidium: Jo Ziegler und Claudia Keuchel traten aus ihrem Amt zurück, an ihre Stelle traten die langjährigen Mitglieder und Aktivistinnen Carla Twelkemeier und Bea Schulz.

Präsident Jan Groenendijk wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt: „Ich freue mich natürlich riesig auch die nächsten zwei Jahre Präsident des DWV bin. Die Arbeit der letzten zwei Jahre sehe ich dennoch als eine Leistung, die nur mit einem gigantischen Team möglich war. Leider verlassen Jo und Claudia das Präsidium auf eigenen Wunsch. Ich denke aber, dass wir mit Carla Twelkemeier und Bea Schulz zwei hervorragende Kandidaten um die Lücke Claudia und Jo zu schließen und für die nächsten zwei Jahre verdammt gut aufgestellt sind.

Carla Twelkemeier, 2. Beisitzerin

"Mit Begeisterung unterstützte ich in den letzten Jahren den Fortschritt des DWV sowie all seine Aktivitäten. 2010 wird sicher wieder ein ereignisreiches Jahr für den Verband und ich bin froh, mit einem so engagierten Team zusammen zu arbeiten und den Wellenreitsport in- und außerhalb Deutschlands weiter zu fördern.“

Bea Schulz, Kassenwärtin

„Ich fühle mich geehrt über das mir entgegengebrachte Vertrauen und habe mich sehr über die Wahl ins Präsidium gefreut. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit diesem Team die wahnsinnig guten Erfolge und Entwicklungen der vergangenen Jahre auf ein weiteres Level heben können.“

Der Workshoptag am Samstag startete in einer entspannten Frühstücksrunde, woraufhin die Arbeitsgruppen SUP (Stand Up Paddling), Events, Ausbildung und Vereine zustande kamen. Außerdem wurden Deutschlands Indoor-Wellen „Flow Rider“ (Siegburg) und „The Wave“ (Bottrop) vorgestellt. Beim SUP wurde sich auf ein einheitliches Regelwerk geeinigt, das bereits überarbeitet und bald veröffentlicht wird. Die Gruppe Events feilte an den DWV-Highlights 2010, wie den ADH-Cup, die Quiksilver German Champs, die
Euro-Juniorenmeisterschaften in Portugal sowie die ISA World Surfing Games in Peru. Die Gruppe Ausbildung besprach die Inhalte und vor allen Dingen die Voraussetzungen der Level I und II-Trainings, wobei an Lösungen gearbeitet wurde, wie der erforderliche Übungsleiterschein C über die Surf-Vereine erworben werden kann. Bei den Vereinen ging es hauptsächlich um die Angliederung an den Deutschen Sportbund.

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson