Der Däne Oliver Hartkopp gewinnt den 6. SIX IN THE MIX

"Agressor Award" geht dieses Jahr nach Sylt

Am fettesten Tag des Jahres stellten sich 12 handverlesene Teilnehmer an der Nordwest-Küste Dänemarks der besonderen Herausforderung des 6. SIX IN THE MIX präsentiert von VANS: 6 verschiedene Bretter mussten in der brodelnden Nordsee gemeistert werden.

Der Local Oliver Hartkopp surfte insgesamt am stilvollsten und sicherte sich den Gesamtsieg. Den "Beater Award" für den Bezwinger des 5'4 Foamies erhielt Peter Steinfath. Der "Agressor Award" geht dieses Jahr nach Sylt: Benny Held haute die derbsten Turns in die kalten Wellen.

Die Waiting Period des SIX wurde in diesem Jahr stark strapaziert - doch am Ende hat sich das Warten gelohnt: Zwei Meter Dünung und eine Wellenperiode von 12 Sekunden sorgten für Bedingungen, wie man sie eher am Atlantik als in Dänemark vermutet. Die Aufgabe von Contest Director Angelo Schmitt bestand nun darin, den Spot zu finden, der mit so viel Nordsee-Power umgehen konnte. Nach mehreren Checks fanden sich die 12 Teilnehmer schließlich in Nørre Vorupør ein, wo eine lange Mole gute Peaks formte.

Die Board-Auswahl, die Angelo getroffen hatte, war mal wieder voller Überraschungen:

Catch Surfs Foamy Beater in 5’4", Seaflights 6’0" Single Fin, Nordens 6’0" Fish, Nordens 5’10" Futurama, Nordens 6’4" Bonzer, Haydens 5’10" Hypto Krypto – von einer Finne bis zu fünf Finnen war alles dabei.

Besonders der 5'4" Twin Fin Foamy der Marke Catch Surf war mit seinem geringen Auftrieb eine harte Nuss. Local Peter Steinfath rippte das Schwabbel-Brett trotzdem und gewann den "Beater Award".

Peters Mitbewohner Oliver Hartkopp beeindruckte besonders auf dem 80er Jahre Single Fin von Sea Flight, das er genauso radikal surfte, wie das user-freundliche Hypto Krypto - Hadyen Shapes meistverkauftes Surfboard des Jahres.

Von den vielen Shortboard-Schlitzern im Teilnehmerfeld, das mit Shreddern wie Tim Schubert, Lennart Girard oder dem zweimaligen SIX-Champ Mor Meluka so gut besetzt war wie nie, zeigte der Sylter Benny Held die meiste Power auf den Norden-Brettern und sackte den Agressor-Award ein.

Diese Vielfalt an Shapes, die begeisterten Teilnehmer aus verschiedenen Ländern, der Swell und die perfekte Organisation sorgten mal wieder für eine tolle Veranstaltung.

Der Gesamtsieger Oliver Hartkopp freute sich über ein Europa-Flugticket seiner Wahl und jede Menge VANS Stuff, genau wie die beiden Specialty-Sieger.

Und wir freuen uns jetzt schon auf den Six in the Mix 2015 und die Menschen, Boards, Wellen und Überraschungen, die der Contest jedes Jahr mit sich bringt!

RESULTS:

Overall Sieger:

Oliver Hartkopp (DK)

Beater Award:

Peter Steinfath (DK)

Agressor Award:

Benny Held (DEU)

Aufkleber sce minimal Jeff Johannson